Albizia Julibrissin

Der Albizia Julibrissin, Seidenbaum oder Schlafbaum genannt, gehört zu den Schmetterlingsblütler. Wie die meisten ihrer Gattung fixiert auch der Seidenbaum mit Hilfe von Bakterien Stickstoff in den Boden und verwandelt so arme Böden zu fruchtbarem Humus.
Ein idealer Pionier für einen Waldgarten in Spanien.

Da er seine Blätter im Winter abwirft, im Sommer aber guten Schatten spendet, passt er, gerade in Spanien, perfekt in Gärten für hitzeempfindliche Saaten. Er ist auch sehr  geeignet um Häuser im Sommer zu beschatten.

Da der Seidenbaum in fast allen Böden leben kann, kaum Nährstoffe und nur wenig Wasser braucht, ist er sehr einfach zu kultivieren.
Deshalb und wegen seiner schönen Blüte ist er als Zierpflanze auch in Spanien sehr beliebt. Schon grossgewachsene Bäume könnt ihr zum Beispiel in der Stadt Málaga auf dem Plaza de la Merced bestaunen und im Herbst auch Samen pflücken!

Wir in Monte Alegre haben und werden die Albizia Julibrissin vor allem zur Bodenbefestigung, Biomassegwinnung und und eben zur Stickstofffixierung pflanzen. Wir werden sie jedes Jahr stark zurückschneiden um so das Wachstum anzuregen und den fixierten Stickstoff für die Nachbarpflanzen wie zum Beispiel Orangen, Kakis, Wallnuss und mehr zur verfügung zu stellen (Knöllchenbakterien). Die abgeschnittenen Äste werden gehäckselt oder direkt als Mulch (Schutzschicht) für die benachbarten Pflanzen gebraucht.

Fakten:

  • Essbar:
    • junge Blätter gekocht oder getrocknet als Tee, Blüten gekocht als Gemüse.
  • Medizinal:
    • Blüten zur Verdauung und als Tonic
  • Selbstfruchtbar
  • Herkunft:
    • West Asien und Ost Asien – Iran bis China.
    • Mittlerweile aber in Europa angesiedelt.

 

 

 

 

BAUMPATENSCHAFT JETZT BEANTRAGEN!